himbeerige-herzlichkeiten

Das Leben und ich ...
 
 

12 Bücher in 12 Monaten ...

Mein Jahresziel ist erreicht - ich habe viel gelesen in den letzten Wochen:

12 in 12:

Liebling, ich geh dann mal: Midlife-Blues und Sommer-Erwachen (Frauenroman, Liebesroman): 3 (Die Starke-Frauen-Reihe)

 

13 in 12:

Stärke statt Macht: Neue Autorität in Familie, Schule und Gemeinde

 

14 in 12: 

Geheimes Verlangen (Fifty Shades of Grey, Band 1)

 

15 in 12: 

Gefährliche Liebe (Fifty Shades of Grey, Band 2)

 

16 in 12: 

Fragen können wie Küsse schmecken: Systemische Fragetechniken für Anfänger und Fortgeschrittene

 

17 in 12: 

Natural Born Chillers: Roman (Allgemeine Reihe. Bastei Lübbe Taschenbücher)

 

Dafür habe ich von der Handarbeitsfront nichts vorzuweisen ... ich habe einige angefangene Stücke aufgetrennt, neue Maschen angeschlagen, Häkelgarn für einen Vorhang für´s Kinderzimmer gekauft ... aber nichts fertig gearbeitet ... damit also auch kein fertiges Projekt ... 

 

6.8.17 12:14, kommentieren

Letzter Arbeitstag ...

Heute war ich für 3 Stunden in der Arbeit um angefangene Projekte und Abrechnungen fertig zu stellen ...

... und damit habe ich jetzt Urlaub ... ganze dreieinhalb Wochen ... *freu*

 

Also ... 

  • neue Kamera für wunderbare Ferienfotos ist bestellt ... kommt morgen ... oder so ... 
  •  Facharbeit ... mhm ... im Grunde fertig ... formatierungen fehlen noch, Korrektur gelesen darf sie auch noch werden ... aber ich habe meine Seitenzahl erreicht ...
  • Pierings: mhm ... eines is a bisserl entzündet ... das möchte ein bisschen Hege und Pflege ... aber wer möchte das nicht ...
  • Waschschüssel für den Wohnwagen: ist bestellt ...
  • Bikinifigur ... such ich noch ...
  • finanzielle Mittel um die Ferien angenehm zu gestalten: waren kurzfristig vorhanden ... sind jetzt bei Nikon gelandet ... ;-)
  • Pläne für die nächsten Wochen ... gar nix und eigentlich doch zu viel ... morgen gehts schon los ... aber am besten ich bringe da jetzt einfach ein paar Sachen hinter mich, damit ich dann nix mehr machen muss ....
  • Essen für morgen abend: Semmelknödel aus der Backform - sind im Ofen ... 

... und damit lass ich es für heute gut sein ... Ich wünsche euch eine gute Zeit!

2.8.17 19:04, kommentieren

Ferienreif ...

Nur noch wenige Tage, dann beginnt mein Urlaub. Gerade sitze ich an meiner Facharbeit für meine Weiterbildung. Und es schreibt sich zäh. Wirklich zufrieden bin ich mit dem bisher geshriebenen nicht. Aber das kann ich gerade nicht ändern. Noch 6 Wochen, dann ist Abgabetermin ... und eigentlich möchte ich nächste Woche fertig sein - damit ich das wenigstens vor meinem Urlaub erledigt habe ...

Auch sonst fühle ich mich gerade ziemlich am Ende meiner Kräfte und Nerven. Gestern bin ich bereits an den See gefahren, um mich wenigstens etwas zu erholen und habe dann aber doch noch zwei Seiten an meiner Arbeit geschrieben. Nicht viel ... aber wenigstens etwas.

Heute mittag sind wir dann wieder nach Hause gefahren ... und eigentlich wünscht sich Schneckelines Vater, dass wir heute abend gemeinsam nochmal eine Nacht dort verbringen ... und dabei wäre ich doch eigentlich lieber zu Hause ... aber ich versuche gerade mal wieder, es allen recht zu machen ... nicht gerade förderlich für meine Entspannung, die ich so nötig hätte ... 

Aber mein Mantra "nur noch bis Mittwoch" hält mich aufrecht ... 

29.7.17 16:23, kommentieren

Nur gut ...

... dass ich deine Handynummer vor einiger Zeit gelöscht habe ...

Sonst hätte ich vergangene Nacht Dinge geschrieben, die dir nicht gefallen hätten. Was musst du auch am frühen Morgen an meiner Tür klingeln? Und dann, so schnell kann ich gar nicht sein, mit dem Auto wegfahren? Ist das der typische Klingelstreich von einer Horde Kinder?  Das hast du neulich schon mal gemacht! Läßt du den Motor laufen, damit du dann schnell genug wegfahren kannst? 

Ich dachte, wir sind zu alt für solche Kinderspiele!? 

Aber: vielleicht passt das gerade auch wieder. Damit ich mich nicht in irgendwelchen Träumen verrenne, sondern die nötige Distanz finde. Und mit ein bisschen Wut  geht das gleich viel besser!

Du antwortest auf keine Nachricht von mir. Merkst du eigentlich, wie du mit mir umgehst. Erst gibst du mir Nähe, vielleicht Liebe ... und dann stößt du mich wieder weg. Du weißt, wer ich bin. Und auch warum ich so bin. Damit machst du das ganze nicht anders ... oder besser ...

 

23.7.17 12:16, kommentieren

Von unsteten Gedanken ...

So vieles geht mir derzeit durch den Kopf.

Was möchte ich? Wo will ich hin? Wer bin ich? Und wenn ja, wieviele? emotion

Ich merke, dass ich mich dieses Auf und Ab in meinem Leben derzeit unendlich viel Kraft kostet. Ich fühle mich in meinem Körper nicht wohl und weiss nicht mal genau, wie ich das ändern könnte ... 

Die Zeit rast an mir vorbei, es sind noch 2 Wochen bis zu den großen Sommerferien - die ich dringend nötig habe, obwohl ich erst Pfingsten 2 freie Wochen hatte ... 

Und dann geschehen immer wieder Dinge, die mich aus der Bahn werfen, obwohl sie mir ja eigentlich fast egal sein könnten/müssten/dürften.

Die Eigentümer des Gartens können die Hecke schneiden, wann sie wollen; und wenn ich es nicht schaffe, sollte ich doch eigentlich froh sein, dass das jemand für mich macht. Aber nein, ich fühle mich in meiner Eitelkeit/Ehre gekränkt. Und sehe das als Vorwurf an - obwohl es das mit Sicherheit nicht war.

K.´s Privatleben ... nicht dass ich wieder enger Teil dessen sein möchte, nein, ich möchte was anderes (ich weiss nur noch nicht was!). Aber die Tatsache, dass jemand anderes meinen Platz einnimmt, und das immer mehr und mehr ... ja, das irriert mich! Beziehungsweise irriert es mich, dass es mich irriert. Ich hänge sehr an manchen Möglichkeiten, die ich durch die Bindung an K. habe ... Dass ich quasi jederzeit an den See kann, sämtliche organisatorischen Dinge was mein Auto betrifft ... Aber das ist wohl ein Punkt, an dem ich langsam loslassen muss.

Alles kann ich dann auch nicht haben.

Es ist doch so, dass ich derzeit ziemlich emotional bin, manchmal überrollen mich meine Gefühle und Tränen steigen mir in die Augen. Ich habe Angst vor dem Alleinsein, und möchte mich doch nicht binden. Ich rufe ständig nach Freiheit und Unabhängigkeit, und sehne mich nach Nähe und Geborgenheit!

Alles ein bisschen spooky!

15.7.17 16:52, kommentieren

Geschafft ...

Was hat mir vor dieser Woche gegraust ...Extra lange Teamsitzungen, Elternabend, ein spontenes Peergrouptreffen, zwei Tage Ganztages-Fortbildung und dazu noch ein Sommerfest ... und das zusätzlich zu meiner 30-Stunden Woche ...Und nun sitze ich auf der Couch und alles ist abgearbeitet ... und ich bin erledigt ...Aber morgen geht's dann an den See ... Gemütlich zusammen sitzen, den Blick auf's Wasser genießen ... gutes Essen und einfach abschalten ...

7.7.17 21:26, kommentieren